preloder

Event-, Messe- und Kongressmanagement

Schon heute die Events planen, über die morgen jeder spricht!

 

Hier bewerben

Vertiefungsrichtung: Event-, Messe- und Kongressmanagement

Events, Veranstaltungen und Kongresse sind wesentliche Elemente der modernen Marketingkommunikation. Gerade in den heutigen Zeiten der Informationsüberflutung und der neuen Medien ist es notwendig, Produkte und Dienstleistungen für den Kunden erlebbar zu machen. Nur so lässt sich nachhaltig ein positives Image erzeugen. Anbieter und Dienstleister sind hier gefordert, kreativ, flexibel und kostenbewusst zu agieren.

Das Bachelorstudium Business Administration mit der Vertiefungsrichtung Event-, Messe- und Kongressmanagement vermittelt den Studierenden Methoden und Schlüsselkompetenzen, um kundenorientierte Möglichkeiten der Erlebniskommunikation zu entwickeln und effektiv umzusetzen. Erfahrene Dozentinnen und Dozenten aus der Praxis vermitteln dabei brancheninternes Know-how.

Rahmenplan im Dualen Studium

Fachpraktische Kompetenzen

Den Studierenden werden die betriebswirtschaftlichen Strukturen des Praxisbetriebes vermittelt. Sie lernen die unternehmensinternen Begriffsdefinitionen sowie die Auftrags-, Produkt- und Kundenstruktur kennen. Darüber hinaus erhalten sie einen Einblick in die Finanzbuchhaltung. Die Studierenden werden mit der Aufbau- und Ablauforganisation des Praxisbetriebes sowie den betriebsspezifischen Betriebs- und Arbeitsordnungen vertraut gemacht. Sie gewinnen einen Eindruck von der Positionierung und Aufgabenstellung des Unternehmens in der Eventbranche und im Marktumfeld. Sie werden an der täglichen Arbeit des Praxisbetriebs beteiligt. Dazu gehört auch die angeleitete Mitarbeit in Projekten. Hierbei erkennen die Studierenden im konkreten Praxistransfer die unterschiedlichen Stufen eines Projektes.

Fachpraktische Kompetenzen Den Studierenden werden die Grundlagen der Managementaufgaben aufgezeigt. Dabei lernen sie die einzelnen Dienstleistungsprodukte kennen, sie überschauen die betriebliche Wertschöpfungskette, die Marktposition und das Wettbewerbsumfeld ihres Praxisunternehmens, das sie zu vergleichbaren Dienstleistern abgrenzen können. Außerdem erhalten sie Einblicke in das Rechnungswesen, insbesondere in die Kosten- und Leistungsrechnung, indem sie in die Kostenkalkulation von Angeboten einbezogen werden. Sie sind in der Lage, eigenverantwortlich Teilaufgaben bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Veranstaltungsdienstleistungen zu übernehmen. Sie verfügen über die Fähigkeit, Geschäftskorrespondenz eigenständig durchzuführen. Sie werden in die Neukundenakquise des Praxisbetriebs einbezogen. Sie analysieren Aufbau und Inhalt des Marketing-Mix im Unternehmen mit Fokus auf dem betriebseigenen Werbematerial. Die Studierenden entwickeln eigene Lösungsansätze zur Neukundenakquise und setzen in der Theorie vermitteltes Wissen in der Praxis um.

Fachpraktische Kompetenzen

Die Studierenden vertiefen ihre Kenntnisse in dem Bereich „Controlling“. Sie lernen die Grundlagen der Budgetierung, der Liquiditätsplanung sowie die Bedeutung von Kennzahlen kennen. Betriebsinterne Technologien bzw. Softwarelösungen werden eingeübt und genutzt. Die Studierenden sind in der Lage, die Eigenvermarktung ihres Praxisbetriebes selbständig zu unterstützen. Dazu gehören die Kundenakquise im Bereich des Direktmarketings, die Konzeption von Werbematerialien und die Erstellung von Presseinformationen. Im Bereich des Online- und Social-Media-Marketings entwickeln sie eigenständig Konzepte. Sie verstehen die umfassende Konkurrenzbeobachtung und -analyse als Bestandteil der komplexen Steuerung der Eigenvermarktung.

 

Fachpraktische Kompetenzen

Die Studierenden werden befähigt, eigenständig Projekt- und Eventkonzeptionen zu erstellen, kostenmäßig zu kalkulieren und zu präsentieren. Sie übernehmen eigenverantwortlich Projektleitungen und sind an Projektabrechnung und am Kostencontrolling beteiligt. Die Vorgaben der Arbeitssicherheit sind ihnen in ihrer praktischen Bedeutung vertraut.

Fachpraktische Kompetenzen

Die Studierenden sind mit den betrieblich relevanten Rechtsgebieten vertraut und können Veranstaltungsverträge hinsichtlich ihrer Vollständigkeit und rechtlichen Implikationen einschätzen. Veranstaltungsbezogene Risiken die im Zusammenhang mit der Veranstaltungsplanung und -durchführung entstehen können richtig abgeschätzt und im Praxisbetrieb kommuniziert werden. Den Studierenden werden betriebliche Standards im Bereich des Prozess- und Qualitätsmanagement verdeutlicht. Sie lernen das Personalwesen kennen, indem sie dort Aufgaben übernehmen (z.B. die Einarbeitung neuer Mitarbeiter). Im Rahmen der Verantwortung von Teilaufgaben des Projektmanagements übernehmen die Studierenden auch Personalverantwortung und leiten Kolleginnen und Kollegen bei der Ausführung der Aufgaben an. Sie erhalten einen grundlegenden Überblick über die betriebswirtschaftliche Steuerung und Positionierung des Unternehmens. Sie werden im Rahmen des Business Development in grundsätzliche unternehmerische Aufgabenstellungen einbezogen. Dazu gehören Überlegungen zu Geschäftsfelderweiterungen oder Portfolioergänzungen. Ebenso lernen sie das betriebliche Risikomanagement kennen.

 

Fachpraktische Kompetenzen

Die Studierenden wirken bei der Einhaltung und Verbesserung der betrieblichen Standards im Prozess- und Qualitätsmanagement mit. Sie sind in der Lage, alle tagesaktuell anfallenden Aufgaben innerhalb der Projekte und Veranstaltungen zu übernehmen. Dies umfasst z.B. Aufgaben des Sachbearbeiters oder eines Bereichsleiters. Ebenso sind sie in der Lage, qualifizierte Assistenztätigkeiten für die Unternehmensleitung zu übernehmen und auf Basis eigener Recherchen und Marktanalysen Entscheidungsgrundlagen in Form von Prä- sentationen zu erstellen und eigenständig zu präsentieren. Die Studierenden können einfache Planungen hinsichtlich der Veranstaltungstechnik durchführen und die dafür notwendigen Voraussetzungen einschätzen.

Weitere Informationen

Einsatzgebiete
  • Marketing & Vertrieb
  • Planung & Organisation
  • Veranstaltungsmanagement
  • Personalwesen
  • Controlling
  • Stadtmarketing
Unternehmen
  • Eventagenturen und – veranstalter
  • Messe- und Kongressveranstalter und -center
  • Erlebnisgastronomie
  • Großunternehmen jeder Art mit einer Veranstaltungsabteilung
  • Freizeit- und Themenparks
Finanzierungsmöglichkeiten
Vollzeitstudium Duales Studium Fernstudium
580 € / Monat (Zahlungsmodalität 36 Monate)

Gesamtbetrag 20.880€

580 € / Monat (Zahlungsmodalität 36 Monate)

Gesamtbetrag 20.880€

10.440,50 €

(Einmalzahlung)

10.990€
(Zahlungsmodalität 36, 48 oder 72 Monate)

Ansprechpartner Berlin

Alexander Rubbel, B.Sc.

Telefon: +49 30 206176-78
E-Mail: alexander.rubbel@hwtk.de
Alle Ansprechpartner Berlin

Ansprechpartner Baden-Baden

Info Lounge in Berlin

Drinks, Snacks und eine gemeinsame Suche nach Zukunftsperspektiven.

Mehr dazu

Sprechstunde Studierendenservice Berlin

Jeden Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr kannst du dich bei uns persönlich ohne Anmeldung beraten lassen.

Du findest uns am S-Bahnhof Anhalter Bahnhof, Bernburger Straße 24/25, 10963 Berlin im Erdgeschoss.

Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Sprechstunde Studierendenservice Baden-Baden

Jeden Donnerstag von 16.00 bis 17.30 Uhr kannst du dich bei uns persönlich ohne Anmeldung beraten lassen.

Du findest uns auf dem EurAka Campus in der Breisgaustr. 19, 76532 Baden-Baden

Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Einige Kooperationsunternehmen

Vertiefungsrelevante Blogartikel

Berufschancen – Event-, Messe- und Kongressmanagement

Eine der beliebtesten Vertiefungsrichtungen des Studiengangs Business Administration an der hwtk ist Event-, Messe- und Kongressmanagement (EMK). Innerhalb einer  Branche die zwar mit Vielseitigkeit besticht, sich jedoch sukzessive auf die Herausforderungen der Industrie 4.0 einstellen muss, stehen Absolventen vor einer Reihe von Herausforderungen.

 

Wir haben die iba-Absolventin Lydia Engelhardt, die Projektmanagerin von Berlin Event Jacqueline Hegenbart und den hwtk-Dozenten Matthias Spacke zum Interview getroffen. Dabei herausgekommen sind drei Perspektiven, die allesamt einen interessanten Blick auf die Branche werfen und authentisch von den vielfältigen Berufschancen bericht…

Weitere Vertiefungen zum Bachelor B.A.

 Erfahrungen teilen


Hier berichten Studierende, Alumni und ausgewählte Kooperationsunternehmen von ihrer Zusammenarbeit mit der hwtk.

Das sagen Studierende

Das sagen Unternehmen

Studieren kann so praktisch sein..

Größtmögliche Flexibilität gehört nicht nur zu den notwendigen Schlüsselkompetenzen für eine erfolgreiche Karriere, sondern auch zu den Leitlinien der hwtk. Mit einem Studium an unserer Hochschule ergibt sich für dich die Möglichkeit, dein Studium genau so zu gestalten, wie es für dich optimal ist. Entscheide selbst, ob du dein Studium im klassischen Vollzeitstudium, im praxisintegrierenden dualen Studium oder zeit- und ortsunabhängig im Fernstudium absolvieren möchtest. Sollten sich während des Studiums deine Lebensumstände so ändern, dass du den Wechsel in ein anderes Modell wünschst, so ist dies zum Ende eines Semesters problemlos möglich.

 

  • Studienmodelle

  • Duales Studium

    Im praxisintegrierenden dualen Studienmodell verbringst du die Hälfte der Woche bei uns an der Hochschule und die andere Hälfte in deinem Kooperationsunternehmen. Das Modell der „geteilten Woche“: Die perfekte Mischung aus Theorie und Praxis – Studieren kann so praktisch sein!
    Mehr dazu

  • Vollzeitstudium

    Praxiserfahrung wird an der hwtk großgeschrieben. Unser Vollzeitstudium ist deshalb so konzipiert, dass dir neben den zwei komprimierten Studientagen pro Woche noch genug Zeit bleibt, um eigene Arbeitserfahrung zu sammeln!
    Mehr dazu

  • Fernstudium

    Du möchtest selbst entscheiden, wo und wann du studierst? Dann entscheide dich für unser zertifiziertes Fernstudium und lerne unseren modernen Online Campus kennen!
    Mehr dazu