Im Januar 2019 erhalten drei Dualstudierende der hwtk die Gelegenheit, in einem einmaligen Stipendium der Hochschule die Volksrepublik China und beispielhaft den dortigen Studienbetrieb im Fachbereich Hotellerie kennen zu lernen. An dieser Stelle berichten Caroline, Jennifer und Kazim in loser Folge von ihren Erlebnissen und Eindrücken in Foshan (Provinz Guangdong).

16. Januar 2019

 

Jetzt neigt sich die Zeit schon sehr dem Ende entgegen. Heute waren wir das letzte Mal in einem Hotel zu Gast. Das Westin in Guangzou. Ein riesiges Hotel mit eigenen Messeräumen, insgesamt größer als die Messe ICC in Berlin. Wir durften bei den Vorbereitungen für ihr bisher größtes Event mit 10.000 Gästen zusehen. Insgesamt haben sie 10 grosse Messehallen.

Danach haben wir noch das Bankett angeschaut und uns mit dem F&B Manager und Operationsmanager zum Essen getroffen. Gegessen haben wir in einem der Restaurants des Hotels. Ein riesiges Buffet mit 5 verschiedenen Essensstationen aus aller Welt.

Nach dem Essen wurden wir von zwei Austauschstundentinnen, die im Oktober an die hwtk kommen werden, abgeholt und sind gemeinsam in die Stadt gefahren. Dort haben wir die Zeit bis zum Abendessen in der Tea Mall verbracht, wo es wieder viel Tee zu probieren gab. Nach dem Essen haben wir uns die wunderschön beleuchtete Skyline am Wasser angeschaut und sind ein bisschen durch die Ladenzeilen geschlendert.

Dann ging es eine ganze Weile zurück mit der U-Bahn nach Foshan, wo wir dann um 23 Uhr angekommen sind.

Morgen haben wir zur Abwechslung und zu unserem Glück Kaffee-Unterricht!