Leitbild der Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur
Facebook Twitter XING LinkedIn

Die HWTK versteht sich als innovative Hochschule, die Studiengänge mit deutlichem Praxis- und Wissenschaftsbezug und drei Studienmodelle anbietet: Vollzeitstudium, praxisintegrierendes Duales Studium und Fernstudium. Integraler Bestandteil des Studienkonzepts der HWTK ist die enge Verzahnung von Wissenschaft und Praxis an den Studien- und Lernorten. Neben wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor- und Master-Studiengängen werden Studiengänge aus den Bereichen Ingenieur- und Kulturwissenschaften angeboten. Dabei orientiert sich auch die Gestaltung der ingenieur- und kulturwissenschaftlichen Studiengänge an aktuellen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Entwicklungen sowie neuen technologischen Herausforderungen. Dementsprechend wird die HWTK in ihrer langfristig geplanten strategischen Ausrichtung und Organisation folgende Fachbereiche umfassen:

  • Betriebswirtschaftslehre,
  • Wirtschaftsinformatik,
  • Wirtschaftsingenieurwesen,
  • Kultur und Sprachen.

Das Konzept eines mehrdimensionalen Fächerkanons ist offen für Kooperationen mit Partnerinstitutionen und -organisationen aus dem In- und Ausland, um auf diese Weise den transkulturellen Anforderungen der globalisierten Welt gerecht zu werden. Diese aktive Vernetzung befähigt die Studierenden der HWTK in einem breiten Spektrum möglicher Tätigkeitsfelder zur kritischen Überprüfung unternehmerischer und organisatorischer Prozesse und Entscheidungen in einem transkulturellen Umfeld.

Dieses Leitbild dient allen Angehörigen der HWTK als Orientierung für Entscheidungen und Prozessgestaltungen in den Bereichen Lehre, Studium, Forschung und Verwaltung. Es verpflichtet die Hochschulangehörigen zur Einhaltung entsprechender Qualitätsstandards, zu kontinuierlicher Weiterbildung in ihren jeweiligen Tätigkeitsbereichen sowie zu der aktiven Mitarbeit bei der Optimierung von Hochschulprozessen. Dies schafft zukunftsfähige Voraussetzungen für ein innovatives, dynamisches und nachhaltiges Profil der HWTK.

Die Absolventinnen und Absolventen der HWTK erfüllen verantwortungsbewusst sowohl die praxisorientierten Anforderungen, die Unternehmen an Nachwuchsführungskräfte in einem globalisierten und sich ständig wandelnden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umfeld stellen, als auch diejenigen Anforderungen, die an eine akademisch orientierte berufliche Laufbahn gestellt werden. Die Erfüllung dieser Anforderungen wird von der HWTK durch die Vermittlung fachspezifischen, problemlösungsorientierten Wissens auf hohem Niveau sowie durch die Befähigung zu überfachlichen Kompetenzen gewährleistet.

Die HWTK sieht das akademische Miteinander ihrer Angehörigen in einem offenen, partnerschaftlichen Dialog von Studierenden, Lehrenden, Kooperationsunternehmen und Hochschule als zentrales Element einer effektiven Vermittlung von Wissen und berufspraktischen Fähigkeiten an. Die Herausbildung der fachlichen und überfachlichen Kompetenzen orientiert sich an dem aktuellen Stand der jeweiligen disziplinären und interdisziplinären Forschung.

Die HWTK bietet in einer innovativen Kombination Vollzeitstudiengänge, Fernstudiengänge und praxisintegrierende duale Studiengänge an, um der individuellen Lebensgestaltung ihrer Studierenden in optimaler Weise entgegenzukommen. Die Studierenden können ihre Studienplanung durch die flexible Wahl zwischen den drei Studienmodellen an veränderte Rahmenbedingungen in ihrem sozialen und beruflichen Umfeld anpassen. Zudem bieten kleinere Studiengruppen – entsprechend den spezifischen Erfordernissen des Studienmodells – die Möglichkeit eines intensiven und nachhaltigen Erwerbs von Kompetenzen sowie der Aneignung, des Transfers und des Austauschs von Wissen.

Qualitätssicherung von Forschung und Lehre wird als kontinuierlicher Prozess verstanden, zu dem alle beteiligten Gruppen innerhalb der Hochschule sowie hochschulexterne Einrichtungen konstruktive Beiträge leisten. Lehr- und Forschungsinhalte, vermittelte Kompetenzen sowie die Organisationsstrukturen der Hochschule werden beständig überprüft, um sie an aktuelle Herausforderungen und sich verändernde Rahmenbedingungen anzupassen.

In der Forschung setzt die HWTK den Schwerpunkt auf die Anwendungsorientierung in dem angebotenen Fächerspektrum unter Einbeziehung neuer theoretischer Erkenntnisse und Zusammenhänge. Das Kuratorium gibt zusätzliche Impulse für die Forschung an der HWTK. Die Kombination aus anwendungsorientierter Forschung und Lehre sieht die HWTK als zentrales Element eines gegen¬seitigen Wissens- und Erfahrungstransfers innerhalb der Hochschule sowie zwischen Hochschule und Kooperationsunternehmen.

Die HWTK stiftet ihren Studierenden, Lehrenden, Beschäftigten und den Kooperationsunternehmen die Identität einer Hochschulgemeinschaft. Partnerschaftliches Miteinander und Zugehörigkeitsgefühl aller Beteiligten steigern die Identifikation mit der Hochschule und deren Leitbild. Sie bekennt sich ausdrücklich zur Gleichberechtigung aller Hochschulangehörigen, deren Beteiligung auf allen Ebenen sowie zu der Förderung benachteiligter Gruppen im Wissenschaftsbereich. Die demokratische und nachhaltige Entwicklung in einer freiheitlichen Gesellschaftsordnung, auf der Grundlage des demokratischen und sozialen Rechtsstaates sowie die Bekenntnis zur Freiheit von Forschung und Lehre bilden die Basis des Selbstverständnisses der HWTK.

Berlin, 2014

 

 

 




Seite drucken

Bildungspartner und Akkreditierung: